Skip to main content

Was mit dem Strandkorb im Winter machen?

Sobald die Strandkorb- Saison sich dem Ende nähert, sollte man sich Gedanken machen, wie und wo der Strandkorb überwintern wird. Diese Frage sollte man sich eigentlich bereits vor dem Strandkorb kaufen stellen. Strandkörbe werden meistens in der Zeit von Frühling bis in den Spätherbst hinein genutzt. Minusgrade allerdings können dem Strandkorb schaden. Wie bei deinem PKW gilt auch, der Schutz vor Wind und Wetter gerade im Winter sorgt für eine erhöhte Lebenszeit. Wir erklären dir hier kurz, wie du deinen Strandkorb winterfest machen kannst.

Strandkorb im Winterschlaf

Grundsätzlich ist für das Überwintern deines Strandkorbes jede überdachte Möglichkeit zum Unterstellen schon nicht schlecht. Das kann deine überdachte Terrasse sein, dein Carport oder auch die Garage. Bei Plusgraden gelagert kann dein Strandkorb den Winter ohne Beschädigungen überstehen. Zum Schutz vor Staub oder Ungeziefer empfehlen wir immer den Einsatz einer Strandkorbhülle. Diese ist bei vielen Strandkörben bereits im Lieferumfang enthalten und passt genau. Sollte keine Hülle dabei sein, kann eine Strandkorbhülle auch separat gekauft werden, hierfür gibt es ausreichend Angebote zum universellen Einsatz.

Strandkorb ueberwintern

Trockener Platz vorhanden, aber wie lagern?

Beim Überwintern des Strandkorb gibt es eigentlich nur ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Wenn du einen vernünftigen Platz gefunden hast, an dem der Korb den Winter über bleiben kann, solltest du ihn dort trocken abstellen. Den Strandkorb vor der Einlagerung noch mal zu reinigen, kann nie schaden. So setzt sich Schmutz nicht fest und du hast im Frühjahr wieder viel Freude an ihm. Der Strandkorb sollte nicht direkt auf dem Boden stehen, sondern leicht erhöht, um für eine Luftzirkulation zu sorgen. Viele Strandkörbe sind hier bereits mit Rollen ausgestattet, was vollkommen genügt. Diese kannst du als Zubehör natürlich auch kaufen.

Ebenfalls kannst du den Strandkorb zum Überwintern auf einer Palette abstellen oder ihn auf 4 Ziegelsteinen platzieren (natürlich für jede Ecke einen). Wichtig ist, das für ausreichend Abstand zum Boden gesorgt ist.

Temperaturunterschiede aufgrund des schwankenden Wetter können hier schnell für Kondenswasser sorgen. Durch Lüften des Lagerraumes sorgst du für eine ausreichende Luftzirkulation, so vermeidest du Stockflecken und Feuchtigkeit. Diese wäre gerade bei Strandkörben aus Naturmaterialien sehr schädlich, da dir das Korbgeflecht schnell wegfaulen kann.

Der Winter ist vorbei…

Wenn der Winter vorbei ist und die Tage wieder wärmere Temperaturen annehmen, wird es Zeit, den Strandkorb aus seinem Winterschlaf zu holen. Wer vor dem Überwintern den Strandkorb schon ein wenig Pflege hat zukommen lassen, muss jetzt nicht mehr viel tun.

Auf dem Strandkorb wird sich einiges an Staub gesammelt haben, das lässt sich leider nicht vermeiden. Hier kann man mit einem Lappen, ein wenig Spülmittel und warmen Wasser alle Unreinheiten entfernen. Ist der Korb aus Kunststoff oder Edelholz gefertigt, kann man ihn auch behutsam mit einem Wasserschlauch oder sehr vorsichtig mit einem Hochdruckreiniger säubern. Im Nachgang sollte er natürlich gut austrocknen. Bei einem Polyrattan Geflecht ist darauf zu achten, keine Reinigungsmittel zu benutzen, da die Lösungsmittel den Strandkorb angreifen und die Farbe ausbleichen. Dreckige Polster und auch schwer zugängliche Stellen im Geflecht des Strandkorbes können mit einer Bürste gereinigt werden.

Wir wünschen viel Spass mit dem Strandkorb, genieße die Entspannung und Ruhe.

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*